Ausbildungsziele

In der zweijährigen berufsqualifizierenden Berufsfachschule – Pflegeassistenz – werden die Schülerinnen und Schüler zur Pflegeassistentin / zum Pflegeassistenten ausgebildet. Mit diesem Berufsabschluss können sie anschließend in ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen der Gesundheits- und Krankenpflege, der Behindertenhilfe, der Altenpflege und der Familienpflege arbeiten. Dort arbeiten sie unter Anweisung und zur Unterstützung der Fachkräfte. Sie assistieren bei der Pflege, Betreuung und Versorgung alter, behinderter und kranker Menschen

Aufnahmevoraussetzungen

1. guter bis befriedigender Hauptschulabschluss
2. Nachweis der gesundheitlichen Eignung durch eine ärztliche Bescheinigung
3. Nachweis eines mind. dreiwöchigen pflegerischen Praktikums
4. Wichtig: Persönliche Eignung und Interesse an Pflege und Betreuung

Staatliche Abschlussprüfung

Nach zweijähriger Ausbildungszeit erreichen die Schülerinnen und Schüler nach erfolgreicher Absolvierung einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung sowie evtl. einer mündlichen Prüfung den Berufsabschluss „Staatlich geprüfte/r Pflegeassistentin/Pflegeassistent“ und eventuell den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss.
Den Realschulabschluss erwirbt, wer einen Gesamtnotendurchschnitt von 3,0 erreicht. Den erweiterten Sekundarabschluss I erwirbt, wer einen Gesamtnotendurchschnitt von 3,0 und in den Fächern Deutsch, Englisch und im berufsbezogenen Lernbereich Theorie jeweils die Note 3,0 erreicht hat.

Ansprechpartner

Amaris Schulte Richtering

BBS Friesoythe
Standort Scheefenkamp

Scheefenkamp 30
26169 Friesoythe
Tel.: 04491/9249-40
Fax: 04491/9249-49

e-mail: schulte-richtering@bbs-friesoythe.de

Downloads

Infoblatt
Berufsfachschule Pflegeassistenz (BQP)

HIER ANMELDEN!