Ein kleiner Einblick in diese turbulente Gruppe:

Es geht um Spaß, Vertrauen und das gemeinsame Theaterspiel und natürlich um alle  Akteure, ohne die diese AG gar nicht möglich ist. Vielleicht erlebt Ihr eine Metamorphose Eurer Persönlichkeit- von vorsichtigen, teilweise schüchternen Jungakteuren hin zu exzellent spielenden Schauspielern.

Wir muten/trauen Euch viel zu: zum Beispiel in der Vergangenheit im Krimi „Die Mausefalle“ von Agatha Christie, in der Groteske „Ma femme s´appelle Maurice“ von Jean-Marie Poíre und Raffy Shart, in der Komödie „Funny Landing“ von Bernd Spehling, im Drama „die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt, im Schwank „Das Schweigen der Kühe“ von Claudia Gysel genauso wie in dem Jugendstück: „Smombies“ von Volker Zill. Im turbulenten Abi-Jahr 2018 gab es noch einen pädagogischen Sketch!!

Eins zeichnet uns aus: Egal ob auf der Bühne oder hinter der Bühne, wir sind zuverlässig, zu allen angesetzten Übungsterminen da, fertig vorbereitet zur Aufführung, immer bereit viel von sich zu geben und immer bemüht, es für alle gut „hin“ zubekommen. 

Wir wünschen uns interessierte Schülerinnen und Schüler mit genauso viel Elan, und freuen uns jetzt schon, wenn Ihr unsere Theater-AG verstärkt.

Georg Stolle und Claudia Gorke 

Lucius Annaeus Seneca hat gesagt:    

“Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt. Schön, dass wir unser aller Leben, eine Zeit lang, gemeinsam, bunter gemacht haben.”